Sie sind hier: Unser Ortsverein / Bereitschaft / Sanitätsgruppe

Ansprechpartner

Stefanie Huber

Bereitschaftsleiterin

Friedhofstraße 8
77948 Friesenheim

Kontakt

DRK-Ortsverein Friesenheim
Friedhofstraße 8
77948 Friesenheim
Telefon 0 78 21/ 62 798

Info[at]DRK-Friesenheim[dot]de

Sanitätsgruppe

Unsere Sanitätsgruppe ist die größte Gruppe in unserem Ortsverein. Zur Zeit sind etwa 25 Helferinnen und Helfer in dieser Gruppe aktiv. Sie übernehmen vielfältige Aufgaben. So betreuen sie unsere Blutspendetermine oder Veranstaltungen im Sanitätswachdienst (SWD).  Für den Notfall - wie ein Zugunglück oder Großbrand stellt diese Gruppe das Personal für unsere Einsatzgruppe.

Foto: DRK Sanitäter versorgen einen Patienten.
Foto: R.Geissler / DRK
Foto: Patient im RTW bei einer Übung mit der Feuerwehr.
Foto: DRK Friesenheim

Ausbildung

Unsere Helfer in der SWD Gruppe werden umfassend ausgebildet: Jedes Mitglied verfügt mindestens über eine abgeschlossene Fachdienstausbildung Sanitätsdienst. Viele Helferinnen und Helfer verfügen jedoch über eine hochwertigere Ausbildung. In unseren Dienstabenden werden Fachthemen aufgefrischt und praktische Maßnahmen geübt.
Regelmäßige Fortbildungsangebote auf Ortsvereins-, Kreis- oder Landesebene, runden unser Ausbildungsangebot ab.

Unsere Dienstabende

Wir treffen uns jeden Donnerstag von 20 bis 22 Uhr im DRK Heim in Friesenheim, um gelerntes zu wiederholen oder neues zu erlernen. Jeden dritten Donnerstag, findet eine Freizeitveranstaltung statt.

Allgemeines zur SAN Gruppe

Die Mitglieder der SAN Gruppe leisten jährlich über 600 Stunden ehrenamtlichen Sanitätsdienst bei Veranstaltungen.

Zusätzlich stützt diese Gruppe alle Veranstaltungen unseres Ortsvereines mit zusätzlichem Manpower.

Foto: Ein Teil der ehrenamtlichen aus der SAN Gruppe vor dem Fahrzeug (2011)
Foto: Ein Teil der SAN Gruppe vor unserem MTW (2011) / DRK Friesenheim

Sanitätsdienst (Bevölkerungsschutz)

Der Sanitätsdienst ist ein Fachdienst des Bevölkerungsschutzes in Deutschland. Seine Aufgabe ist die Versorgung der Menschen bei einem Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten. Das umfasst vor allem die Schaffung von erforderlicher Infrastruktur durch Aufbau von Behandlungsplätzen und die Einrichtung von Rettungsmittelhalteplätzen. Die Einheiten des Sanitätsdienstes bestehen aus ehrenamtlichen Helfern, die für ihre Tätigkeit eine entsprechende Fachdienstausbildung absolvieren.

Der Sanitätsdienst hat innerhalb des Bevölkerungsschutzes die Aufgabe, bei Eintritt eines Großschadensereignisses oder dem Vorliegen einer Gefahrenlage die Menschen zu versorgen, die durch diese Situation verletzt wurden oder erkrankt sind. Unverletzt Betroffene werden dagegen vom Betreuungsdienst übernommen. Der Sanitätsdienst arbeitet eng mit dem Rettungsdienst zusammen.

zum Seitenanfang